Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Stark an steilen Hängen

Mit der neuen Serie MF 3700 AL Alpine lanciert Massey Ferguson eine kompakte und trotzdem leistungsstarke Traktorenserie, die sich vielseitig einsetzen lässt. Wichtige Neuerung gerade auch für Schweizer Kunden: die niedrige Traktorenbauweise.

Die zu Beginn 2018 eingeführte Baureihe MF 3700 richtete sich bislang an Winzer, Obstbauern sowie allgemein an Betriebe mit Spezialanforderungen und bot bis dato bereits 76 verschiedene Modellvarianten mit vielfältigsten Individualisierungsmöglichkeiten.

Kein «Kopfeinziehen» mehr mit den neuen MF-3700-AL-Modellen: Die neuen kompakten Modelle sind speziell darauf ausgelegt, Effizienz und Komfort denjenigen zu bieten, die Standardarbeiten in Hanglagen bewerkstelligen oder schlichtweg einen sehr gut ausgestatteten Standardtraktor unter 100 PS suchen. Den MF 3700 Alpine gibt es in den drei Ausführungen 3707 AL, 3708 AL und 3709 AL mit 75, 85 oder 95 PS. Alle Modelle sind mit einer breiten Standard-Kabine mit ebenen Kabinenboden oder mit einer besonders niedrigen Kabine erhältlich, welche die Gesamthöhe auf unter 2,44 m reduzieren kann. 

Gegenüber der 3700-Serie V, S, F, GE und WF ist die neue Version breiter, verfügt über eine grössere Bereifung und einen etwas längeren Radstand. Neu ist auch der Vierzylinder-Motor mit höherem Drehmoment und Abgasstufe 4 mit Partikelfilter. Wie es bei Massey Ferguson Standard ist, findet die gesamte Abgasnachbehandlung nicht unter der Motorhaube statt. Dies erlaubt eine tiefliegende Motorhaube, die eine gute Übersicht gewährt. 

Die grösste Neuerung aber ist die Bedieneinheit: Die Traktoren sind ausschliesslich in der Efficient-Version erhältlich, sie verfügen also über eine grosse Armlehne mit Multifunktions-Joystick und elektrischen Ventilen. Über den Joystick lassen sich Wende- und Lastschaltung, Steuerventile und Zusatzfunktionen bedienen. Der Mähbetrieb zum Beispiel kann so ausschliesslich über den Joystick bedient werden, somit ist kein Umgreifen mehr nötig. Ausstattbar sind die Traktoren ausserdem mit Fronthydraulik und Frontzapfwelle, somit können alle Kundenwünsche abgedeckt werden. 

Die neuen Modelle eignen sich dank erhöhter Leistung und guter Traktion für den zuverlässigen Einsatz auch in schwierigem Gelände und richten sich an Landwirtschaftsbetriebe im Grünlandbereich.

Zurück

Willkommen
bei der
GVS Agrar AG

Noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

+41 52 631 19 00

Interessiert an unserem Newsletter?
Jetzt abonnieren!

GVS Agrar News
Copyright 2020 GVS Agrar AG
Es werden nur notwendige Cookies für die saubere Darstellung der Website geladen.
Datenschutzerklärung Impressum.